Kalbsfussknochenbruehe

Begriff Definition
Kalbsfussknochenbruehe

Kalbsfussknochenbruehe

Hilft bei:

Knochenaufbau von Babies, Kallusbildung nach Knochenbruch, altersbedingtem Verschleiss von Knorpeln, Knochen und Bandscheiben; Osteoporose.

1 bis 2 Kalbsfuesse
1 bis 11/2 Liter Salzwasser
2 bis 3 Karotten
1/4 Sellerie
Liebstoeckel, Ysop, Muskat, Galgant, frischer Schnittlauch als Gewuerz

Zubereitung:

Die in Scheiben gehackten Kalbsfuesse in kochendem Wasser kurz blanchieren (zur Saeuberung, die Bruehe wird dadurch klarer), in Salzwasser aufkochen und die in Stuecke geschnittenen Karotten und Sellerie dazugeben, 2 Stunden ziehen lassen. Reichlich Liebstoeckel und Ysop mitgaren. Die Bruehe absieben, mit Muskat und Galgant abschmecken. Mit Grieskloesschen, Nudeln oder als Gemuesesuppe servieren. Mit Schnittlauch garnieren.

Anwendung:

2 bis 3mal woechentlich.

Bitte beachten! Wir benutzen Cookies um die Zugriffe auf dieser Website zu analysieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten. Sie können Ihre Browsereinstellungen entsprechend anpassen, der Nutzung zustimmen oder diese ablehnen.
Datenschutzerklärung Ich stimme zu! Ich lehne ab!