Wasserlinsen-Elixier

Begriff Definition
Wasserlinsen-Elixier

Wasserlinsen-Elixier

Hilft bei:

Praecancerose, zum Schutz vor Krebs und als Tumor-Rezidiv-Prophylaxe nach Krebsoperationen, Chronischen Erkaeltungen, Virusinfektionen, Herpes, Abwehrschwaeche. Das beste Mittel bei chronischer Abwehrschwaeche, da es das Immunsystem stimuliert und die schlechten Saefte beseitigt. Es ist die Notbremse, wenn alle anderen Mittel nicht mehr helfen.

Zubereitung:

I. Pulvermischung
2,5 g Ingwerwurzelpulver
10 g Zimtrindenpulver
Beide Pulver vermischen.

II. Saftmischung
2 g Salbeiblaettersaft (Salvia officinalis) ? ?weniger als Ingwer? ?HvB.
3 g Fenchelkrautsaft (Foeniculum vulgare) ? ?mehr als Salbei?
2 g Rainfarnkrautsaft (Tanacetum vulgaris) ohne Blueten, im Fruehling gesammelt
Im Mixer zerkleinern, auspressen und filtrieren.

III. Honigwein
90 g abgeschaeumter Honig mit 1 l Wein aufkochen
1,2 g Weissen Pfeffer (Piper album) hinzugeben.

IV. Zwischenmischung:
Pulvermischung von I. und Saftmischung von II. zum Honigwein (III.) hinzugeben und alles vermischen.

V. Breimischung
20 g Wasserlinsen (Lemna minor)
40 g Blutwurz (Tormentilla erecta)
40 g Ackersenf (Sinapsis arvensis)
15 g Labkraut (Galium aparine)

Alles in einem Mixer zu einem Brei zerkleinern, in einen Filterbeutel geben und mit der Zwischenmischung zu IV. extrahieren und daraus einen Klartrank filtern.
Die angegebenen Mengen entsprechen den originalen Angaben im lateinischen Hildegardtext!

Anwendung:

1 bis 2 Monate lang nach dem Aufstehen und vor dem Zubettgehen 1 Likoerglas (20 ml) einnehmen.

Bitte beachten! Wir benutzen Cookies um die Zugriffe auf dieser Website zu analysieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten. Sie können Ihre Browsereinstellungen entsprechend anpassen, der Nutzung zustimmen oder diese ablehnen.
Datenschutzerklärung Ich stimme zu! Ich lehne ab!