Poleiminze

Begriff Definition
Poleiminze

Poleiminze (Mentha pulegia)

Hilft bei:

Verdauungsstoerungen, Leber-Galle-Leiden, Gicht, Blasenentzuendung, Erkaeltung; Ausscheidung von Harnsaeure. Poleiminze sollte nur frisch oder pulverisiert (Wirkstoffgehalt im Milligrammbereich!) als Gewuerz verwendet werden.

Anwendung:

Taeglich zirka 1 g Gewuerz als Normaldosierung in Sossen fuer Gemuese, Hammel- oder Ziegenfleisch, in Marinaden, Suelze oder Kraeuteressig.
Polei hat die Kraft von 15 anderen Gewuerzen in sich...wer die Polei mit Salz oft roh isst und damit Fleisch wuerzt, dem waermt sie den Magen (und Darm), wenn er seinen Magen sogar voll Gift (Eiter) hat, reinigt sie ihn und heilt ihn.

Bitte beachten! Wir benutzen Cookies um die Zugriffe auf dieser Website zu analysieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten. Sie können Ihre Browsereinstellungen entsprechend anpassen, der Nutzung zustimmen oder diese ablehnen.
Datenschutzerklärung Ich stimme zu! Ich lehne ab!