Quendel oder Feldthymian

Begriff Definition
Quendel oder Feldthymian

Quendel oder Feldthymian (Thymus serpyllum)

Hilft bei:

Ekzemen. Alle Hautausschlaege muessen von innen heraus ausgeheilt werden, sonst schlagen sie nach innen und verursachen andere Beschwerden.

Zubereitung:

Besonders beliebt als Quendel-Dinkelgriesssuppe oder als Salat aus gekochter Roter Bete mit Quendel gewuerzt. An alle Fleisch- und Gemuesegerichte kann man 2 bis 4 Messerspitzen Quendel-Gewuerz geben und mitkochen (kein Rohgewuerz).

Anwendung:

Bis zur Heilung taeglich essen

Bitte beachten! Wir benutzen Cookies um die Zugriffe auf dieser Website zu analysieren. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten. Sie können Ihre Browsereinstellungen entsprechend anpassen, der Nutzung zustimmen oder diese ablehnen.
Datenschutzerklärung Ich stimme zu! Ich lehne ab!