Wermut-Trank

Term Definition
Wermut-Trank

Wermut-Trank

Hilft bei:

Nierenschwaeche, Herzinfarkt; uebersaeuerung (Gallensaeure), Augenschwaeche, Magen- und Verdauungsstoerungen, Unterleibsentzuendungen, Ausfluss; zur Vorbeugung gegen Grippe, Erkaeltung, Arteriosklerose, zur Darmreinigung.

40 ml Wermutsaft
1 Liter Wein
150 g Honig

Zubereitung:

Jungen Wermut zerkleinern (durch den Wolf drehen), den Saft auspressen. Wein mit Honig kurz aufkochen und den Saft bei Siedehitze in den Honigwein giessen.

Anwendung:

Kurmaessig von Mai bis Oktober jeden zweiten Tag, um Schnupfen, Husten, Heiserkeit und Grippe vorzubeugen, in akuten Faellen auch das ganze Jahr hindurch trinken.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok Decline