Psychotherapie

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
Term Definition
Psychotherapie

Psychotherapie

Spirituelle Psychotherapie

Mit ihrem Buch "Liber Vitae Meritorum" schuf Hildegard von Bingen eine eigene Psychotherapie. Ihr Ziel ist es, dem Menschen zum vollen Besitz seiner Persoenlichkeit und dem bewussten Erkennen und Akzeptieren seiner Staerken und Schwaechen zu verhelfen.

Diesen Themen widmen sich heute auch Psychosomatik und Psychoneuro-Immunologie, durch die wir um die Zusammenhaenge zwischen seelischer und koerperlicher Krankheit - vor allem bei Immunschwaeche - wissen. Als Ursachen psychischer Stoerungen sieht Hildegard vorrangig den Unglauben sowie den Verlust von Wertmassstaeben. Beides fuehrt ihrer Ansicht nach dazu, dass Entscheidungen entweder dem Zufall ueberlassen oder - noch schlimmer - abhaengig von fremden Einfluessen getroffen werden. So wird das Unterbewusstsein zum Tummelplatz fremder Maechte, was zu aengsten, Neurosen und Psychosen fuehrt.

Oh Mensch, sieh den Menschen an!
Der Mensch hat naemlich Himmel und Erde und alles, was geschaffen ist,
in sich in einer Gestalt vereinigt, und alles liegt in ihm verborgen."
Auch bei psychischen Erkrankungen liegt das heilende Prinzip im Menschen selbst verborgen (siehe oben). Wir selbst entscheiden, ob wir als Weg zur Loesung unserer Probleme in eine Krankheit fluechten oder uns den Problemen stellen. Zur Unterstuetzung der eigenen Kraefte beim Heilungsprozess sind nach Hildegard geeignet:
Die Rueckkehr zum Glauben.
Das Fasten wird von Hildegard bei der Mehrzahl der seeIischen Risikofaktoren empfohlen und erweist sich damit als universelles Heilmittel.
Das Erkennen der eigenen Schwachstellen und ihr Ausgleich durch positive Kraefte. Da "hinter jeder Schwaeche eine Staerke steckt", koennen Krankheiten und sogar Schicksalsschlaege die noetige Information zu ihrer Heilung liefern: Fuer jede der 35 seelischen Risikofaktoren (Laster) beschreibt Hildegard das zugeordnete psychische Heilmittel (Tugend), mit dem die Schwaeche ausgeglichen werden kann. Die Tugenden sind gleichzeitig Wertmassstaebe, die Stabilitaet verleihen und nach denen wir unser Leben ausrichten sollen. Beim Erkennen ihrer Schwaechen und der Wahl des Mittels sollte ihnen ein Hildegard-Therapeut zur Seite stehen.