Fasten

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
Term Definition
Fasten

Fasten

Mit dem Fasten erreicht man sowohl eine neue Einstellung zur gesunden Ernaehrung als auch eine Veraenderung des Lebensstils. Hildegard empfiehlt das Fasten bei 28 von 35 seelischen Krankheiten: "Die Seele wird von ihren Lastern und Vorurteilen befreit, und der Koerper von seinen Gift- und Schlackenstoffen gereinigt". Damit wird das Fasten zum Universalheilmittel fuer Leib und Seele.

Als messbare Erfolge normalisieren sich Blutdruck, Cholesterin-, Blutzucker- und Harnsaeurewerte. Suchtmittel werden ueberfluessig. Das Herz wird spuerbar entlastet, Angina-pectoris-Schmerzen lassen nach und ueberfluessige Pfunde purzeln.

So wird´s gemacht:

Hildegard-Fasten
Entlastungstage. Zwei Tage lang auf eiweissreiche Kost (Wurst, Fleisch), auf Genussmittel (Kaffee, Zigaretten, Alkohol) sowie unnoetige Medikamente verzichten. Nur Obst (am besten aepfel) und Gemuese. Fastenkeks (in der Apotheke erhaeltlich, 1 Keks vor dem Aufstehen) sorgt fuer gruendliche Darmentleerung. Ein Einlauf reinigt anschliessend den Darm.

Fastentage. Erlaubte Speisen und Getraenke:
Dinkelkaffee, Fencheltee
Dinkel-Gemuese-Griesssuppe
Obstsaefte (Quitte, Apfel), Kraeutertees
Kostaufbau. Das Fasten ist besonders wirksam, wenn in den Tagen nach dem Fasten die Ernaehrung auf vegetarische Kost umgestellt wird.