Ernährungstherapie

Copyright und Literatur: Wighard Strehlow, „Die Ernährungstherapie der Hildegard von Bingen“ Rezepte, Kuren, Diäten, Knaur Verlag München 2009

Revolution in der Küche - Die richtige Ernährung und der vernünftige Lebensstil entscheiden über unsere Gesundheit.

Aus mehreren Gründen ist es kein Zufall, dass die Hildegard Küche über alle Generationen hinweg einfach, gesund  und fantastisch ist.  Eine Gesundheitsküche muß nicht nur gut schmecken, sondern auch Leib und Seele erfrischen. 

Mit mehr als 300 Rezepten sowie 18 Kuren und Diäten, finden Sie in diesem Buch aber auch die spirituelle Dimension unserer Lebensmittel mit ihren Heilkräften und Feinstofflichkeiten, die Hildegard Subtilitäten nennt. Nur der kann hier mitreden, der die Bausteine des Lebens und die ganzheitlichen Zusammenhänge von Mensch und Natur kennt! Hildegard beschrieb als Prophetin aus visionärer Weitsicht als Erste und Einzige die Heilkräfte der Lebensmittel, in den Kräutern und Gewürzen aus aller Welt.

Mit diesem Wissen konnten wir in 18 Diäten beweisen, dass man mit Lebensmittel heilen kann.  Zum anderen haben tausende von Gesunden und Kranken die Vorzüge der Hildegard Küche in guten und schweren Zeiten am eigenen Leib im Hildegard Kurhaus kennen und lieben gelernt.  Die Rezepte beschreiben u.a. Frühstück, Mittag- und Abendessen mit Dinkel für Nudeln, Pasta, Pizza, Brot, Kuchen, vegetarische Brotaufstriche, Suppen, Salaten, Nudeln, Teigwaren und Pizza, aber auch heilende Fleischgerichte aber auch Es besteht kein Zweifel, dass diese Küche auch Ihren Gesundheitszustand und ihr Leben nachhaltig und grundlegend verändern kann.  Dieses Buch ist die umfassendste Zusammenfassung aller von Hildegard beschriebenen Ernährungshinweise und ein Ratgeber  für die großartigen Möglichkeiten, die Gesundheit mit einer einfachen und schmackhaften, Küche zu erhalten oder wiederherzustellen. Damit beginnt in der Medizin eine neue Ära, die sich mit den Lebensmittel als Heilmittel beschäftigt, die radikaler als je zuvor Krankheiten verhüten und Gesundheit wieder herstellen kann.

Neueste Forschungsergebnisse, insbesondere die bisher umfassendste Studie über die Verhütung von Krebs und Ernährung „Food, Nutrition and the Prevention of Cancer, a global perspective“ international bekannter Wissenschaftler aus acht Ländern und vier Kontinenten bestätigen, was Hildegard von Bingen bereits vor 850 Jahren beschrieb.

Autoaggression-gross

Dabei zeigt sich, dass eine gesunde Ernährung in der Lage ist, die Gesundheit zu erhalten und den Krankenstand um vierzig Prozent, z.B. bei Darmkrebs sogar bis zu bis fünfundfünfzig Prozent zu senken und Krebs und andere Zivilisationskrankheiten zu verhüten. Weitere 40 Prozent aller Heilungskräfte unserer Gesundheit hängen von einem sinnvollen Lebensstil ab. Der Rest mit jeweils rund zehn Prozent sind Genetik und Umwelteinflüsse. Schauen Sie bitte ganz genau hin!  Achtzig Prozent aller Gesundheitsfaktoren liegen in unserer eigenen Hand bzw. in der Wahl unserer Lebensmittel und unserer Lebensführung.  Ob wir krank werden oder nicht, Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Rheuma bekommen, an Grippe, Borreliose oder anderen grauenhaften Autoaggression erkranken, entscheiden nur zu einem Bruchteil die Gene, Viren, Bakterien oder Pilze, sondern unser Immunsystem, dass von unserer Ernährung und unserem Lebensstil beeinflusst wird.