St-Hildegard.com
Die heilige Hildegard und ihre Medizin

File0005Die Transformation des Krankensystems in ein Hildegard-Gesundheitssystem

Es gibt zahlreiche Trainingsprogramme für körperliche Höchstleistungen. Was wir aber dringend brauchen, sind spirituelle Fitnessprogramme für das Wohlbefinden der Seele. In welchem Zusammenhang stehen die seelischen Charaktereigenschaften mit der körperlichen Gesundheit? Keiner hat bisher die psychosozialen und spirituellen Kräfte so klar präsentiert wie die Hl. Hildegard in ihrem Buch über die Tugenden und Laster (LVM). Darin finden wir einen vollständigen Überblick über die menschliche Seele mit ihren 35 negativen und positiven Charaktereigenschaften und dem engen Zusammenhang mit unserer Gesundheit.

In jedem Menschen vereinigen sich bereits im Mutterleib der Körper und die Seele mit ihren vier kosmischen Kräften – den vier Elementen – und ihren drei göttlichen Kräften – der Dreieinigkeit – und bleiben so lebenslang untrennbar miteinander verbunden. (siehe Titelbild)

Der Bauplan der Seele Hildegard beschreibt in dieser Vision (siehe Abbildung 2) die kosmische Stadt Jerusalem aus der Offenbarung als Modell für den Bauplan der menschlichen Seele. Jesus wohnt im Osten der Stadt mit den 35 Tugenden. Sie sind die »starken Arbeiter Gottes«, die heilen, schützen, aufbauen, trösten, lieben und Lebensfreude auslösen können. Sie wohnen verteilt in den Häusern, Türmen, Säulen, Mauern und Palästen der Stadt. Durch diese Kräfte in unserer Seele sind wir mit Gott selber verbunden. 

Diese 35 Kräfte machen uns stark, damit wir in einer materiellen und korrupten Welt mit ihren 35 Lastern überhaupt leben können. Diese Vision ist atemberaubend. Sie öffnet unsere Augen für die großartigen Möglichkeiten in der göttlichen Welt, dem einzigen Reich, in dem die Menschen nach ihrer göttlichen Natur leben, handeln und glücklich werden können.

File0021Den meisten Menschen ist der Bauplan unserer Seele vollkommen unbekannt und deshalb verläuft das Leben auch so chaotisch, ohne Sinn und Verstand mit vielen Krisen, Stress und Krankheiten. Die Seele steuert den Körper mit dem Hormonsystem Insgesamt verfügt die Seele über je 35 negative und 35 positive Kräfte, die für die Charaktereigenschaften des Menschen verantwortlich sind.

Heute wissen wir, daß sowohl die negativen als auch die positiven Eigenschaften Hormone im Körper aktivieren können, um entweder die körpereigenen Abwehrkräfte zu zerstören oder zu stärken. Wut, Zorn und Aggression lösen Stress aus und produzieren im ganzen Körper Entzündungen durch Sauerstoffradikale und ihrem oxidativen Stress, wodurch mehr als 20 000 Autoaggressionskrankheiten ausgelöst werden können. 35 psycho-soziale Stressoren können den Blutdruck erhöhen und führen zu Thrombose- oder Emboliegefahr, wodurch Schlaganfall oder Herzinfarkt ausgelöst werden können.

Auf der anderen Seite bewirken die 35 positiven Heilungskräfte der Seele über das Hormonsystem Gesundheit und
Wohlbefinden. Der amerikanische Psychiater und Neurowissenschafter C. Robert Cloninger beschreibt in seinem Buch »Feeling Good – The science of Well-Being«, dass jeder Mensch ein spontanes Bedürfnis nach Liebe, Glückseligkeit und Anerkennung hat. Hildegard von Bingen erweitert diese Liste auf 35 spirituelle Kräfte von der Sehnsucht nach Liebe Nr.1 bis zur Lebensfreude Nr. 35. 

 

Glück ist Liebe!

Keine Kraft dieser Welt, kein Reichtum und kein Mensch kann sein Leben so kraftvoll verändern und glücklich machen wie die Liebe.

Die Menschen haben es selbst in der Hand, wie glücklich sie sind und wie wohl sie sich fühlen: Wohlbefinden, Gesundheit, Leben in Fülle, Glück in Fülle, sind alle eine Folge der 35 spirituellen Werte. Kann man Glück lernen? Kann sich der Mensch ändern? Das interessiert natürlich jeden, jedenfalls fast jeden.

So arbeitet die Seele hautnah mit dem Körper zusammen. Reichtum macht nicht glücklich. Deshalb suchen Menschen nach einem Ersatz – eine Glücksformel, um mehr Glück zu produzieren. Dazu gehören auch langfristig die gute Hildegard-Ernährung und die Heilkräfte aus der Natur. Kurzfristige Glücksmomente sind leicht zu haben durch schwarze Schokolade, Sport, Sex oder gelöschter Wein – aber erfülltes Leben? 

Glück hinterlässt Spuren im Gehirn, es schüttet Glückshormone aus und es produziert Myelin, um neue Nervenbahnen zu verknüpften, die das Bewusstsein erweitern. Die Kunst, glücklich und gesund zu sein und glücklich und gesund zu bleiben

Im Gehirn entstehen durch Liebe oder Glücksempfinden bemerkenswert viele Botentransmitter wie Endorphine, die Euphorie auslösen können.

Andere Botenstoffe entsehen durch:

1. Das Glück durch Erfolgserlebnisse: Dopamin
2. Das Glück über die Lebensfreude: Morphin
3. Das Glück über die eigene Zufriedenheit: das Glückshormon Serotonin
4. Das Glück über die innige Verbundenheit mit anderen Menschen: das Kuschelhormon Oxytocin
5. Das Glück schwanger zu sein: das Powerhormon Progesteron
6. Das Glück bei Entspannung, Meditation und Stille: Adrenalin und Kortisolspiegel sinken und beenden den Stress.

Viele glauben, dass der Versuch glücklich zu werden oder gesund zu bleiben genauso vergeblich ist wie der, die Augenfarbe zu wechseln.

Aber so wird’s gemacht: 

Voraussetzung für das Lebensglück ist das Erste Gebot und eine herzliche, innige Beziehung zu Gott, zu sich selbst und zu den Anderen:

»Liebe Gott von ganzem Herzen, von ganzem Gemüte, von ganzer Seele und Deinen Nächsten wie dich selbst.« Voraussetzung ist also ein gutes Verhältnis zu den Eltern und Geschwistern und zu den Freunden. Am glücklichsten sind Menschen, die in der Kindheit viel geliebt worden sind und viel gelacht haben. Wer häufiger lacht, hatmehr Freunde. Zwanzigjährige sind oft verliebt, lachen viel und haben viele Freunde.

Wettbewerb und Konkurrenz im Beruf machen unglücklich. Das Glücksempfinden sinkt bei Vierzigjährigen auf einen Tiefpunkt. Ab 65 sind Menschen wieder so glücklich wie 30-Jährige und erstaunlicherweise kann die Liebesfähigkeit bis ins hohe Alter anhalten. Es geht hier nicht um Glück als ein seltenes Gefühl, sondern als Zustand, den jeder herbeiführen kann, wenn er sich damit beschäftigt.

Glückliche Leute müssen lernen, einen radikalen anderen Weg zu leben. Vor allem müssen wir uns von den seelischen Blockaden – den 35 negativen Charaktereigenschaften - unserer Vergangenheit befreien, die uns bisher daran gehindert haben, glücklich und gesund zu sein! Solange uns die 35 negativen Charaktereigenschaften beherrschen, sind wir auf dem falschen Weg und verlieren die Lebensenergie, die wir zur Entfaltung unseres Lebens, zur Regeneration und zur Heilung brauchen. Erst die Liebe und alle ihre nachfolgenden Tugenden haben die Kraft, das Leben stark und glücklich zu machen.

Der Hildegard-Kongress bietet eine Fülle von Möglichkeiten für ein glückliches Leben, harmonisch, sinnvoll und gesund. Im Brennpunkt dieses Kongresses steht die Frage nach den tiefsten und fundamentalsten Fragen zum menschlichen Leben. Was ist gut? Wer bin ich eigentlich? Wie kann ich glücklich, gesund und kreativ sein?

»Tugend ist die Gesundheit der Seele!«

Dieses grundlegende Prinzip - bereits im 3. Jahrhundert vor Chr. vom griechischen Philosophen Aristo von Chios zusammengefasst als »Tugend ist die Gesundheit der Seele!« – ist in der heutigen Medizin fast vollständig unbekannt. Kein Wunder, wenn daher mehr als 80 Prozent aller Autoaggressionskrankheiten chronisch, d. h. unheilbar geworden sind! Tatsächlich aber gibt es kaum eine Krankheit, die nicht im geistig-seelischen Bereich ausgelöst worden ist. Deshalb ist die Beseitigung der seelischen Ursachen eine zwingende Voraussetzung für eine ganzheitliche Heilung.

Ganz egal wie konsequent wir den Körper gesund ernähren, operieren, chemotherapieren oder massieren, wir können nicht vollkommen gesund werden, solange nicht die seelischen Probleme beseitigt worden sind. Wie Hildegard in ihren Visionen immer wieder schildert, hat jeder Mensch diese einzigartige Seele als Erbsegen von Geburt an geschenkt bekommen, um ein glückliches, sinnvolles und gesundes Leben zu führen.

Paradoxerweise tun aber die meisten Menschen alles, bewusst oder unbewusst, um selber ihr Leben und das ihrer Mitmenschen zu zerstören. Sind wir noch zu retten? Ja noch viel gefährlicher sind die von Hildegard beschriebenen psycho-sozialen Konflikte als Ursache für die katastrophalen Zustände unserer Gesellschaft und die damit verbundenen exorbitanten Folgekosten. Der Ökonom Leo Nefiodow hat in seinem Buch »Der sechste Kondratieff« die Kosten zusammengestellt, die entstehen, wenn die inneren psycho-sozialen Werte fehlen, die eine Gesellschaft zusammenhalten.

Dazu gehören die Kosten für Gewalt, Kriminalität und Drogen, Umweltzerstörung und Energieverschwendung, Ausgaben für Militär, innere Sicherheit, Polizei, und Terrorismus, soziale Kosten, Arbeitslosigkeit, Krankheiten, Abtreibung und Medikamente.

Insgesamt verursachen die stressbedingten psycho-sozialen Störungen weltweit allein im Jahr 2014 Schäden, Kosten und Verluste in Höhe von mindestens 18.000 Milliarden US-Dollar (18 Trillionen US $), das ist mehr als das Sozialprodukt der USA (17 Trillionen US $). Die Politik ist nicht in der Lage, unser Leben in Ordnung zu bringen. Jeder ist selber aufgerufen, sein Leben radikal zu verändern und die Schäden zu verhüten.

Dieser Hildegard-Kongress bietet mit seinen zahlreichen Vorträgen, Arbeitsgruppen und Begegnungen ein umfassendes seelisch-geistiges Fitnessprogramm, um selber Verantwortung für das eigene Schicksal zu übernehmen und die Gesundheit ganzheitlich zu schützen. Was wird die Zukunft der Menschheit bestimmen?

Der Wunsch gesund zu bleiben ist die größte Motivation und die stärkste Antriebskraft für das Wachstum der Wirtschaft auf dem Gebiet der Volksgesundheit in den nächsten zehn Jahren (U.S. Arbeitsministerium, 8. Dezember 2015)!

Wer gesund bleiben möchte, sollte sich vor allem mit seiner seelischen Gesundheit und mit seinen positiven Charaktereigenschaften beschäftigen, damit die Seele wieder »symphonisch gestimmt« ist.

Europa im Stresstest

Die spirituellen Heilkräfte der Seele: Liebe, Disziplin, Zufriedenheit, Barmherzigkeit, mit Gott siegenDie EU ist nicht Europa, sondern eine wirtschaftliche Organisation für die Industrie und die Banken, gegründet vom Juristen und Hochschullehrer Walter Hallstein, undemokratisch 1958 zum ersten Präsidenten der EU mit 3.000 Technokraten ernannt. Europa ist aber keine Organisation, sondern besteht aus mehr oder weniger demokratischen Nationen, die aufgrund ihrer mehr als tausendjährigen christlichen Kultur entstanden sind. Dazu gehören auch alle geschichtlich und geographischen Länder Europas, einschließlich Rußlands. 

Es gibt keine Gemeinschaft ohne Werte

Die von Hildegard von Bingen beschriebenen psycho-sozialen Werte sind der Kitt, der diese Gesellschaften zusammenhält und für das Wohlseinsgefühl und die Zusammengehörigkeit verantwortlich ist. Die Zukunft Europas hängt von diesen Werten ab oder der ganze Laden fliegt uns um die Ohren. Aber das könnte sich ändern!

Victor Hugo sagt: "Es gibt eine Sache, die stärker ist, als alle Armeen der Welt, und das ist eine Idee, deren Zeit gekommen ist": Die Botschaft der hl. Hildegard von Bingen.

 

1. Festvortrag: »Diese Werte halten Europa zusammen«

Wir haben zehn Hildegard-Freunde aus ganz Europa und aus Singapur eingeladen, die aus ihrer Sicht jeweils über einen der 35 Wertepaare referieren:

1. Sr. Philippa Rath, OSB, Abtei St.Hildegard, Eibingen, Deutschland: Discretio, das rechte Maß Nr.14 »Alles dient einem Höheren und nichts überschreitet sein Maß.«

2. Dr. Alfreda Walkowska, Liegnitz, Polen: Himmlische Liebe (Amor caelestis) Nr. 1»Ich bin der Weg zur himmlischen Harmonie und zur echten Lebensfreude!«

3. Mag. pharm.Patrick Posch, Präsident des »Bundes der Freunde Hildegards«, St. Georgen, Österreich:Demut (Humilitas) Nr. 16 »Ich bin die tragende Kraft im Universum."

4. Dr. Philippe Loron, Paris, Frankreich: Barmherzigkeit (Misericordia) Nr. 4 »Barmherzigkeit ist wie die besteMedizin.«

5. Dr. Louis van Hecken, Belgien: Die Kunst des einfachen Lebens (Castitas) Nr. 22 »Ich liebe die Freude an der Menschenwürde und das Verlangen nach einem einfachen Leben.«

6. Sr. Juan Antonio Timor, Zaragossa, Spanien: Harmonie (Harmonia) Nr. 30 »Ich will die Schönheit der Natur als Harmonie empfinden, wie eine himmlische, jubelnde Symphonie!«

7. Dr. Christiane Paregger, Bozen, Italien: Glückseligkeit (Beatitudo) Nr. 13 »Ich setze mein ganzes Vertrauen und meine Hoffnung auf Gott und lege mein Leben in seine Hand.«

8. Sebastian Liew, Singapur: Friedensliebe (Pax) Nr. 12 »Ich heile, was du verletzt, denn ich bin wie ein Gebirge aus Myrrhe und Weihrauch und steige wie ein Duft zum Himmel empor. Ich throne auf höchster Höhe über den Wolken und ziehe alles Gute an.«

9. Frau Sarah Schibli, Ennetbürgen, Schweiz: Disziplin und Ordnung (Disciplina) Nr. 2 »Ich bin die Heilkraft, mit der das Leben gelingt. Disziplin soll mein Freund sein, auf den ich mich verlassen kann.«

10. Dr. Wighard Strehlow, Allensbach, Deutschland: Lebensfreude (Coeleste gaudium) Nr. 35 »Ich habe hier schon den Himmel auf Erden.« Hildegard Meditationsübung: In fünf Minuten Frieden und Freiheit von allen Sorgen, Verletzungen, Gemeinheiten, Belastungen, von aller Trauer, allem Kummer und Stress.